Schreib- und Autorenforum

Dies ist ein im Aufbau befindliches Schreibforum, bei dem die Schwerpunkte auf Sicherheit, Geradlinigkeit und konstruktive Textarbeit liegen - und dennoch der Humor nicht zu kurz kommt!
 
EmpfangsseiteEmpfangsseite  StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Impressum  Login  

Teilen | .
 

 Macht Schreiben süchtig?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fabijus
Stammuser
Stammuser


Weiblich Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 12.12.13
Alter : 56

BeitragThema: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 1:31

Macht Schreiben süchtig?
Diese Frage stelle ich mir, seit ich angefangen habe, meine Geschichte aufzuschreiben. Sie zieht mich jeden Tag mehr in ihren Bann, es fällt mir jeden Tag leichter, meine Gedanken zu Papier zu bringen und jeden Tag schwerer, mich davon zu trennen.
Ich erwische mich auf der Fahrt ins Büro in meiner Geschichte, mein PC im Büro hat ein Dauerfenster von Word geöffnet, für die Aufnahme von Gedanken und Szenen, die mir einfallen, während ich fünf hoch komplizierte Excel-Tabellen miteinander verknüpfe. Ich, der Workaholic kann den Feierabend nicht erwarten, schnell wird das Abendessen auf den Tisch gebracht, die Wohnung aufgeräumt und der Hund durch den Wald getrieben. Mein Laptop ruft.
Sind alle versorgt, vor den Fernseher gesetzt, in ihrem Zimmer vor dem PC abgeladen, beginnt meine Zeit. Ich lese mein letztes Kapitel, tauche ab in meine Geschichte, mein Partner geht ins Bett, wo ich doch diejenige bin, die ständig um neun Uhr im Bett verschwindet. Elf Uhr, kein Problem, eine Stunde kann ich noch anhängen, sechs Stunden Schlaf müssen reichen. Der Morgen ist eine echte Herausforderung, hat mich meine Geschichte doch die ganze Nacht beschäftigt, neue Szenen sind mir eingefallen, die darauf warten, dass mein Laptop sie erfasst. Der Spiegel zeigt mir die kurzen Nächte, das Schminken dauert  etwas länger, die dunklen Augenränder, die sich langsam zeigen müssen abgedeckt werden. Ich bin nicht süchtig, nein, ich schreibe nur gern!

Eine Satire? Nein, harte Realität, wer hat noch damit zu kämpfen, ist das "normal"
Fabijus Smile



 
Nach oben Nach unten
Felix Hartmann
Stammuser
Stammuser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 30.12.13
Alter : 22
Ort : Mainz-Kastel (gehört zu Wiesbaden ;))

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 1:55

Mir geht es genauso Smile . 
Kann manchmal ganz schön problematisch werden (Abgaben für Projekte, etc.). Manchmal spreche ich auch Leute mit dem Namen meiner Figuren an, wenn die einen ähnlichen oder gleichen Satz geäußert haben und mich so besonders an meine Charakter erinnere. Very Happy Auch rede ich oft von meinen Charakteren als ob die Leben würden, haben also schon ein ganz schönes Eigenleben entwickelt. Wink 
Wenn ich nachts mal träume, spucken mir meine Figuren auch im Kopf herum, muss nur noch lernen im Schlaf zu schreiben.  Sleep 
Aber eigentlich finde ich das ein gutes Anzeichen, denn es zeigt ja wie viel Herzblut in den Geschichten steckt. Smile 

Gruß,

Felix
Nach oben Nach unten
Fabijus
Stammuser
Stammuser


Weiblich Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 12.12.13
Alter : 56

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 1:56

Danke, das baut mich auf, dann bin ich wenigstens nicht ganz alleine so "verrückt"! Smile

LG Fabijus
Nach oben Nach unten
Felix Hartmann
Stammuser
Stammuser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 30.12.13
Alter : 22
Ort : Mainz-Kastel (gehört zu Wiesbaden ;))

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 1:59

Mich kann so wieso niemand toppen. Smile Ich führe immer öfter Gespräche mit meinen Figuren (entweder quatsch ich die Luft oder meinen Lap-Top an, das sie/er ja sowas nicht tun können und was sie eigentlich denken was sie gerade da machen (antworte mir dann in der jeweiligen Rolle der Figuren Very Happy )

Gruß Felix
Nach oben Nach unten
Fabijus
Stammuser
Stammuser


Weiblich Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 12.12.13
Alter : 56

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 2:17

Wenn ich das hier machen würde, bekomme ich die rote Karte Smile !
Bei mir spielt sich alles im Kopf ab. Im normalen Leben halte ich mich für stroh-trocken, aber wenn ich schreibe, fallen mir die tollsten Dinge und auch witzige Dialoge ein!
Nach oben Nach unten
Reakel
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 638
Anmeldedatum : 09.11.13
Ort : Schreib- und Autorenforum

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 4:51

Ob das Schreiben süchtig macht?
Keine Ahnung, wie das bei anderen ist, aber ich bin definitiv unheilbar süchtig, wenn ich mal ein paar Tage nichts schreiben kann, stehe ich unter Entzug und fange an zu zittern und zu sabbern ... nein, ganz so schlimm ist es nicht, aber fast. Ich kann euch vollkommen nachvollziehen, statt einem offenen Word-Dokument habe ich immer ein kleines Notizheft dabei, samt spitzen Bleistift, alles in die Hosen- oder Jackentasche gequetscht, egal, wie unangenehm das sein kann, und egal, ob diese Aktionen meine Hosen durchstechen ... aber was tut man nicht alles, um seine Ideen festzuhalten? 

Ich denke, wenn das Schreiben nicht süchtig machen würde, wenn es nicht wie eine Drogen wirken würde, dann hätte ich nie damit angefangen, denn rein logisch betrachtet ergab es damals, als ich damit angefangen habe, überhaupt keinen Sinn. Statt jeden Abend bis tief in die Nacht zu schreiben, könnte man auch ein angenehmes Leben leben, in dem man nur gemütliche 5 Tage die Woche arbeitet und gutes Geld verdient. Stattdessen hockt man bis tief in die Nacht über einen PC gebeugt, anstatt etwas mit Freunden oder Familie zu unternehmen, man hat dunkle Augenringe und ist tagsüber immer irgendwie abwesend, immer in Gedanken bei seinen Geschichten und neuen Ideen ... warum das alles? Als Hobby könnte man Radfahren, Volleyball spielen, mit seinem Hund spazieren gehen, Fallschirmspringen, alles mögliche ... aber warum, um Himmels willen, schreiben? Warum schreibt man?
Man verdient einen Hungerlohn, versaut sich die Gesundheit, vernachlässigt Freundschaften und Familie ... warum?
Ich weiß es nicht genau, aber auch wenn wir alle schreiben, auch wenn wir die Füße der deutschen Sprache küssen ... man kann es nicht komplett in deutsche Worte fassen. 
Vielleicht ist es dieses innere Lächeln, mit dem man abends einschläft, dieses Strahlen aus dem Herzen, wenn man morgens aufsteht ... es macht einen glücklich. Zufrieden. Ausgeglichen. 
Es macht süchtig.
Punkt.
Mehr fällt mir dazu nicht ein, und ich höre jetzt lieber auf, darüber nachzudenken, sonst fange ich noch tatsächlich an, an mich und meinem Leben zu zweifeln ...
Nach oben Nach unten
https://plus.google.com/108593143052165052590/posts http://schreib-autorenforum.forenverzeichnis.com
Élandor
Stammuser
Stammuser


Männlich Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 21.12.13
Alter : 17
Ort : Tostedt

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 5:45

Mir geht es genauso. Immer wenn es geht arbeite ich an meinem Projekt weiter oder entwerfe Kurzgeschichten. Darum habe ich auch immer mein kleines schwarzes Büchhlein dabei, wo ich ALLES notiere, was mir gerade einfällt. Auch in der Schule schreibe ich (unsere Lehrer sind die schlimmsten und langweilgsten, die es gibt). Für mich ist Schreiben immer etwas Befreiendes und es hat mir schon in vielen Fällen gereholfen. Z. B. als ich hlerausfand, dass ich schwul bin. Da habe ich mich hingesetzt und ünoor die Liebe von zwei Jungs geschrieben. Danach war ich sofort lockerer.
Darum: Schreiben ist auf jeden Fall eine Sucht!
Nach oben Nach unten
Felix Hartmann
Stammuser
Stammuser
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 30.12.13
Alter : 22
Ort : Mainz-Kastel (gehört zu Wiesbaden ;))

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   So 12 Jan - 5:59

Ich habe auch ein schwarzes Büchlein (wenn ich mal keinen Laptop zur Hand habe) ^^

Gruß Felix
Nach oben Nach unten
Taifun
Forumsbewohner
Forumsbewohner


Weiblich Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.11.13
Ort : irgendwo im Nirgendwo - immer fast da, wo meine Gedanken sind

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   Mo 13 Jan - 10:17

Natürlich macht das Schreiben süchtig, man muss ja für die vielen nervigen Fragen seiner Mitmenschen à la "Warum schreibst du, hast du keine Hobbies?" immer eine passende Antwort parat haben Smile 

Hiermit bekenne ich mich als einen hoffnungslosen, unheilbaren Süchtling, und verweigere schon einmal gleich alle künftigen Angebote von Entzugskliniken.

Aber, dafür verpassen alle, die nicht schreiben, einfach etwas großartiges im Leben (ja, ick weeß, dat sagen die Nikotinsüchtigen oder Kokser auch Razz ). Und jeder, der nicht schreibt, wird uns leider nie wirklich verstehen können, höchstens belächeln. Aber ich trage es mit Würde, und ein dickes Fell habe ich mir im Laufe der Jahre auch wachsen lassen^^
Nach oben Nach unten
Ralf Zuber
Neuling
Neuling


Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 17.01.14
Ort : näche München

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   Fr 17 Jan - 22:49

Auch ich bin ein zum Schreiben verdammter Süchtling^^ Schön, dass es anderen ähnlich geht, ich dachte schon, ich muss an meinem Verstand zweifeln. Jetzt kann ich mich wieder gestärkt meinen Geschichten widmen Zwinker
Nach oben Nach unten
Gedanken-Transporter
Forumsbewohner
Forumsbewohner
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 10.12.13
Alter : 60
Ort : München

BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   Sa 18 Jan - 1:07

Servus an alle Süchtlinge,

"Schreiben kommt aus der Seele und kehrt dahin zurück" (von mir).

Dieser Satz gilt zumindest für das literarische bzw. fiktionale Schreiben. Alles, was unsere Seele streichelt, wird zur Sucht, wenn wir es zulassen. Offensichtlich tun wir das hier alle.

Manische Grüße
Nach oben Nach unten
http://www.roberts-webland.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Macht Schreiben süchtig?   

Nach oben Nach unten
 

Macht Schreiben süchtig?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreib- und Autorenforum :: Gasthof "Freiheit" :: Stammtisch-