Schreib- und Autorenforum

Dies ist ein im Aufbau befindliches Schreibforum, bei dem die Schwerpunkte auf Sicherheit, Geradlinigkeit und konstruktive Textarbeit liegen - und dennoch der Humor nicht zu kurz kommt!
 
EmpfangsseiteEmpfangsseite  StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Impressum  Login  

Teilen | .
 

 Was um Gottes Willen ist denn ein mythologischer Krimi???

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
VanJudge
Juniorautor
Juniorautor
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 30.11.13

BeitragThema: Was um Gottes Willen ist denn ein mythologischer Krimi???   So 22 Dez - 6:29

Halli Hallo, allesamt! 


Ich stelle euch hier mal eben mein eigen entwickeltes Genre, den "mythologischen Krimi", vor:

Also, allem vor sollte ich vielleicht anmerken, dass dieses Genre nicht mal eben über Nacht entstanden ist. Ich habe erst eine Vielzahl an Romanen schreiben müssen, ehe darauf zu stoßen, dass es kein existierendes Genre gibt, in das ich meine Romane einfügen könnte. Somit setzte ich mich hin und grübelte darüber, wie ich mein Genre nennen könnte. Schlussendlich kam ich auf "Mythologischer Krimi" und fand es treffend.


So, jetzt aber zum Eigentlichen: Was ist denn jetzt ein mythologischer Krimi?

Einen mythologischen Krimi zeichnet erst einmal seine Balance zwischen Realität und Fantasy aus. Es ist kein Science-Fiction, da keine fortschrittlichen, oder gar neuen Welten darin vorkommen, sondern die Story im Hier und Jetzt an real existierenden Orten spielt. Der mythologische Krimi behandelt alltägliche Kriminalgeschichten, die beim Voranschreiten der Geschichte etwas übernatürlich werden. Meist ist die Lösung des Kriminalfalles bloß das Sprungbrett in ein viel größeres Abenteuer, in welchem vor allem Gott und Satan eine wichtige Rolle spielen. Doch auch andere mythologische Artefakte, Gestalten und Mythen finden sich hier ein.

Der Unterschied zum bekannten "Dan Brown-Roman" liegt nun hier in der Tatsache, dass sowohl Gott als auch der Teufel als interagierende Charaktere eingebunden werden und nicht nur über sie gesprochen wird. Mythologische Wesen erhalten in diesen Krimis ihren physischen Auftritt ohne jedoch einen stereotypischen Fantasy-Roman daraus werden zu lassen oder blasphemische Auswirkungen zu erzeugen.

Die Charaktere in diesen Krimis sind gewöhnliche Menschen ohne übermächtige Fahigkeiten oder seltsame Namen und Klamotten. Es sind Menschen wie Du und ich, wie man ihnen jeden Tag auf der Straße begegnet. Einzig der Hauptcharakter hat seine Eigenheiten, die allerdings auch nicht abgehoben wirken. 
(In meinem Fall hat der Protagonist die Fähigkeit zu heilen und zu reparieren, allerdings verkleidet er sich stets als Magier ganz in weißer Montur und verbirgt seine Kräfte hinter simplen Illusionen. Woher er diese Kräfte hat, wäre ein zu großer Aufwand hier zu berichten, da sich meine gesamte Romanreihe um eben diese Kräfte dreht.)


Sollten jetzt noch Fragen bestehen, bin ich gern gewillt, diese zu beantworten. Ansonsten holt euch ein paar Eindrücke im Forum der Romanauszüge. (Sobald ich dort welche eingestellt habe.) 



Viele Grüße
VanJudge
Nach oben Nach unten
 

Was um Gottes Willen ist denn ein mythologischer Krimi???

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreib- und Autorenforum :: Genrenregal :: Genrenregal :: Mythologischer Krimi-